Zitronencreme mit Joghurt in 8 Minuten, Super Saulecker!

Zitronen-Joghurt-Mousse

Zutaten:

  • 300 g Joghurt
  • Schale und Saft einer Bio-Zitrone
  • 1 Beutel Gelatine fix für kalte Speisen
  • 2 EL Agavendicksaft
  • 100 g Schlagsahne

Zubereitung:

  1. Joghurt vorbereiten:
  • Den Joghurt in eine große Rührschüssel geben.
  • Die Schale der Bio-Zitrone abreiben und den Saft auspressen.
  • Etwa 3/4 der abgeriebenen Zitronenschale und den gesamten Zitronensaft zum Joghurt geben.
  • Alles gut mit einem Schneebesen glatt rühren, sodass der Joghurt die Zitronenschale und den Saft gleichmäßig aufnimmt.
  1. Gelatine und Süße hinzufügen:
  • Den Beutelinhalt der Gelatine fix hinzufügen. Diese spezielle Gelatine muss nicht erwärmt werden und ist perfekt für kalte Speisen.
  • Den Agavendicksaft dazugeben, um dem Joghurt eine angenehme Süße zu verleihen.
  • Die Mischung für etwa eine Minute kräftig mit dem Schneebesen rühren, damit die Gelatine sich gut verteilt und anfängt zu wirken.
  1. Sahne unterheben:
  • Die Schlagsahne in einer separaten Schüssel steif schlagen. Hierbei ist es wichtig, dass die Sahne gut gekühlt ist, damit sie schön steif wird.
  • Die steif geschlagene Sahne vorsichtig unter den Joghurt heben. Dies sollte behutsam geschehen, um die luftige Konsistenz der Sahne zu erhalten. Am besten verwendet man dafür einen Teigschaber oder einen großen Löffel.
  1. Mousse anrichten und kühlen:
  • Die fertige Zitronen-Joghurt-Mousse in zwei Dessertgläser füllen.
  • Die Gläser für mindestens 2 Stunden in den Kühlschrank stellen, damit die Mousse fest wird und die Aromen sich entfalten können.
  1. Servieren:
  • Vor dem Servieren die Mousse mit der restlichen Zitronenschale dekorieren, um einen frischen und dekorativen Akzent zu setzen.
  • Optional kann man noch etwas Agavendicksaft über die Mousse träufeln oder mit frischen Zitronenscheiben garnieren.

Variationen und Tipps:

  • Vegane Alternative:
  • Statt Gelatine können Sie das vegane Gelier- und Bindemittel Johannisbrotkernmehl verwenden. Es eignet sich ebenfalls hervorragend für kalte Speisen.
  • Dafür einen halben bis einen gestrichenen Teelöffel Johannisbrotkernmehl in den Joghurt einrühren und etwas quellen lassen. Danach die steif geschlagene vegane Sahne (z.B. auf Basis von Soja oder Kokos) unterheben.
  • Fruchtige Ergänzungen:
  • Sie können die Mousse auch mit frischen Beeren wie Himbeeren, Blaubeeren oder Erdbeeren servieren. Die Beeren passen hervorragend zur Zitronennote und verleihen dem Dessert eine zusätzliche Frische.
  • Für eine exotische Note könnten Sie auch etwas fein gewürfelte Mango oder Ananas unter die Mousse heben.
  • Aromen variieren:
  • Ein Hauch von Vanille (z.B. aus einer Vanilleschote oder Vanilleextrakt) kann der Mousse eine noch reichere Geschmacksdimension verleihen.
  • Wer es noch intensiver mag, kann die Zitronenschale vorab in etwas Zucker einlegen, um einen süß-zitronigen Crunch zu erzeugen.

Bon Appetit!

Dieses Rezept ist nicht nur erfrischend und leicht, sondern auch schnell und einfach zuzubereiten. Perfekt für einen sommerlichen Abschluss eines schönen Essens oder einfach als kleine Nascherei zwischendurch. Wenn euch das Rezept gefällt, hinterlasst bitte einen Kommentar!

Similar Posts

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *