Vegetarische Paprika-Zwiebel-Quiche, Ein schmackhaftes & schnelles Rezept!

Pikante Paprika-Zwiebel-Quiche

Diese pikante Paprika-Zwiebel-Quiche ist eine wunderbare Kombination aus knusprigem Mürbeteig und einem herzhaften Belag aus Paprika, Zwiebeln, Käse und würzigen Zutaten wie Ajvar und Tomatenmark. Perfekt für ein gemütliches Abendessen oder als Highlight auf einer Party, überzeugt diese Quiche durch ihren intensiven Geschmack und ihre einfache Zubereitung.

Tipps für die Zubereitung

  1. Mürbeteig richtig kneten: Achten Sie darauf, den Mürbeteig nicht zu lange zu kneten, damit er nicht zu zäh wird. Der Teig sollte gut durchgekühlt sein, damit er sich leichter verarbeiten lässt.
  2. Gemüse anschwitzen: Das Anschwitzen des Gemüses sorgt dafür, dass die Paprika und Zwiebeln ihre Feuchtigkeit verlieren und süßlich-karamellisieren, was dem Belag zusätzlichen Geschmack verleiht.
  3. Ajvar und Tomatenmark: Je nach Vorliebe können Sie scharfen oder milden Ajvar verwenden, um die gewünschte Schärfe zu erreichen.
  4. Backen: Achten Sie darauf, die Quiche gleichmäßig zu backen, damit der Teig knusprig und der Belag fest wird.

Rezept: Pikante Paprika-Zwiebel-Quiche

Zutaten:

Für den Mürbeteig:
  • 200 g Mehl
  • 100 g Butter
  • 1 Ei
  • 1 Schuss Mineralwasser
  • 1 Prise Salz
  • Fett für die Form
Für den Belag:
  • 3 rote Paprikaschoten
  • 3 kleine Zwiebeln
  • 2 Eier
  • 200 g geriebener Käse
  • 120 g Ajvar (scharf oder mild)
  • 1 EL Tomatenmark
  • 100 g Crème fraîche
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung:

  1. Mürbeteig herstellen: Mehl, Butter, Ei, Mineralwasser und eine Prise Salz in eine Schüssel geben und zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig in Klarsichtfolie wickeln und für ca. 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.
  2. Gemüse vorbereiten: Die Paprikaschoten entkernen und fein würfeln. Die Zwiebeln schälen und ebenfalls fein würfeln. In einer Pfanne das Gemüse bei geschlossenem Deckel anschwitzen, bis es glasig ist (ca. 20 Minuten). Vom Herd nehmen und abkühlen lassen.
  3. Teig ausrollen: Den Mürbeteig aus dem Kühlschrank nehmen und auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen. Eine gefettete 26 cm Springform damit auskleiden und den Boden mehrfach mit einer Gabel einstechen.
  4. Belag zubereiten: In einer Schüssel Paprika, Zwiebeln, Eier, geriebenen Käse, Ajvar, Tomatenmark und Crème fraîche miteinander vermischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Masse gleichmäßig auf den Teig in der Springform verteilen.
  5. Backen: Die Quiche im vorgeheizten Ofen bei 190 °C Ober-/Unterhitze ca. 40 Minuten backen, bis der Belag goldbraun und fest ist.
  6. Servieren: Die Quiche etwas abkühlen lassen, bevor Sie sie aus der Form nehmen und servieren.

Fazit

Diese pikante Paprika-Zwiebel-Quiche ist eine hervorragende Wahl für alle, die eine herzhafte und geschmackvolle Mahlzeit suchen. Der knusprige Mürbeteig und der würzige Belag machen sie zu einem echten Genuss. Servieren Sie die Quiche mit einem frischen Salat oder einfach pur und genießen Sie die harmonische Mischung aus Aromen und Texturen. Guten Appetit!

Similar Posts

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *