Schaschlik mit Schaschliksoße – schmeckt einfach klasse!

Herzhaftes Schaschlik: Ein Geschmackserlebnis für Fleischliebhaber

Einleitung

Schaschlik ist ein Gericht, das weltweit für seine köstlichen, gegrillten Fleischspieße bekannt ist. Ursprünglich aus der kaukasischen und zentralasiatischen Küche stammend, hat sich Schaschlik in vielen Ländern etabliert und wird in unzähligen Variationen zubereitet. Dieses Rezept kombiniert saftiges Schweinefleisch, aromatischen Schinkenspeck und knackige Paprikaschoten, die zusammen mit einer würzigen Tomatensoße zu einem unvergesslichen Geschmackserlebnis verschmelzen. Ob für eine Grillparty, ein Familienessen oder ein gemütliches Abendessen zu Hause – dieses Schaschlik-Rezept wird Sie und Ihre Gäste begeistern. Lesen Sie weiter, um zu erfahren, wie Sie dieses herzhafte Gericht zubereiten können und welche Tipps Ihnen helfen, das perfekte Schaschlik zu kreieren.

Tipps zur Zubereitung

Um sicherzustellen, dass Ihr Schaschlik perfekt gelingt, beachten Sie die folgenden Tipps:

  1. Fleischqualität: Wählen Sie hochwertiges Schweinefleisch und frischen Schinkenspeck. Je besser die Qualität der Zutaten, desto schmackhafter wird das Endergebnis.
  2. Marinierzeit: Lassen Sie die Spieße, wenn möglich, einige Stunden oder über Nacht im Kühlschrank marinieren, um das Fleisch noch zarter und aromatischer zu machen.
  3. Richtige Spießtechnik: Achten Sie darauf, dass die Zutaten fest auf den Spießen sitzen. Beginnen und enden Sie mit Fleisch oder Schinkenspeck, um sicherzustellen, dass die Spieße gut zusammenhalten.
  4. Grill- oder Pfannenhitze: Braten Sie die Spieße bei hoher Hitze an, um eine schöne Kruste zu bekommen, aber reduzieren Sie die Hitze zum Garen, um das Fleisch zart zu halten.
  5. Soßenreduzierung: Lassen Sie die Soße genügend Zeit zum Reduzieren. Dies intensiviert den Geschmack und sorgt für eine dickflüssigere Konsistenz.

Rezept

Zutaten:

  • 2 Pck. Tomaten, passierte
  • 3 EL Honig
  • 3 TL Kreuzkümmel
  • Salz und Pfeffer
  • Currypulver
  • Knoblauchgranulat
  • Paprikapulver, edelsüßes
  • 3 EL Öl
  • 150 ml Fleischbrühe
  • 500 g Schweinefleisch
  • 300 g Schinkenspeck, am Stück
  • 3 Paprikaschoten, bunte
  • 3 Zwiebeln

Zubereitung:

  1. Vorbereitung der Zutaten: Das Schweinefleisch, den Schinkenspeck, die Zwiebeln und die Paprikaschoten in nicht zu kleine Würfel schneiden. Alles abwechselnd auf Spieße stecken und dabei gut andrücken. Am Ende des Spießes sollte Fleisch oder Schinkenspeck verwendet werden, da dies für besseren Halt sorgt.
  2. Anbraten der Spieße: In einer großen Pfanne das Öl erhitzen und die Spieße kräftig anbraten, bis sie eine schöne Bräune haben. Die Spieße herausnehmen und beiseitestellen.
  3. Zubereitung der Soße: Die übrig gebliebenen Zwiebeln, den Schinkenspeck und die Paprika in kleinere Würfel schneiden. In der gleichen Pfanne die Gemüsewürfel kurz anbraten und etwa 10 Minuten dünsten.
  4. Soße verfeinern: Mit der Fleischbrühe ablöschen und alles in einen größeren Topf umfüllen. Die passierten Tomaten hinzufügen und kräftig mit Currypulver, Kreuzkümmel, Knoblauchgranulat, Paprikapulver, Salz und Pfeffer würzen. Den Honig hinzufügen und die Soße nach Geschmack abschmecken.
  5. Köcheln lassen: Die Soße etwa 10 Minuten reduzieren lassen. Anschließend die Schaschlik-Spieße in die Soße geben und bei kleinster Stufe etwa 90 Minuten köcheln lassen, damit die Aromen sich gut verbinden.

Serviervorschlag: Schaschlik passt hervorragend zu Pommes oder Reis. Garnieren Sie das Gericht mit frischen Kräutern oder Chiliflocken für zusätzliche Würze.

Fazit

Schaschlik ist ein vielseitiges und köstliches Gericht, das sich ideal für gesellige Anlässe oder als herzhaftes Familienessen eignet. Die Kombination aus saftigem Fleisch, aromatischem Schinkenspeck und knackigem Gemüse, abgerundet mit einer würzigen Tomatensoße, macht dieses Rezept zu einem echten Genuss. Mit den richtigen Zutaten und ein paar hilfreichen Tipps gelingt Ihnen dieses Schaschlik garantiert. Probieren Sie es aus und überzeugen Sie sich selbst von diesem kulinarischen Highlight. Bon Appetit!

Similar Posts

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *