Köstliches und einfaches Linzer Schnitten-Rezept: Butter, Schokolade und Marmelade – perfekt für jeden Anlass!

Suchen Sie ein köstliches und einfaches Dessertrezept, das Ihre Familie und Freunde beeindrucken wird? Suchen Sie nicht weiter! In unserem neuesten Beitrag dreht sich alles um die köstlichen und unwiderstehlichen Linzer Schnitten, einen klassischen österreichischen Leckerbissen, der zu jedem Anlass passt. Dieses traditionelle Rezept besteht aus einer Kombination aus Butter, Puderzucker, Eiern, Mehl, gemahlenen Haselnüssen, geriebener Schokolade und einem Hauch wärmender Gewürze. Und das Beste daran? Es wird mit einer Schicht säuerlicher Johannisbeer- oder Himbeermarmelade garniert und für den perfekten Abschluss mit Puderzucker bestäubt.

Dieses Rezept erfordert 300 Gramm Butter, 240 Gramm Puderzucker, 4 große Eier, 300 Gramm Mehl, 300 Gramm gemahlene Haselnüsse, 140 Gramm geriebene Schokolade, eine Prise Salz, 2 Teelöffel Backpulver, eine Prise Zimt, eine Prise gemahlene Nelken, 200 Gramm Johannisbeer- oder Himbeermarmelade und noch mehr Puderzucker zum Bestäuben. Lassen Sie uns nun in die einfachen Schritte eintauchen, um dieses köstliche Dessert zuzubereiten.

Zuerst die zimmerwarme Butter und den Puderzucker schaumig schlagen, was mit einem Mixer etwa 6 Minuten dauern sollte. In einer separaten Schüssel die Eier mit einem Mixer etwa eine Minute lang schaumig schlagen. Dann nach und nach die geschlagenen Eier zur Buttermischung geben und gut verrühren. In einer anderen Schüssel Mehl, gemahlene Haselnüsse, geriebene Schokolade, Backpulver, Salz, Zimt und Nelken vermischen. Diese Mischung zur Buttermischung geben und verrühren, bis alles gut vermischt ist.

Anschließend die Hälfte des Teigs auf ein gefettetes oder mit Backpapier ausgelegtes tiefes Backblech verteilen und glatt streichen. Den restlichen Teig in einen Spritzbeutel mit großer, glatter Spitze füllen und beiseite stellen. Erwärmen Sie nun die Marmelade in der Mikrowelle, damit sie sich leichter verteilen lässt, und verteilen Sie sie dann gleichmäßig auf dem Teig. Für einen besonders fruchtigen Geschmack können Sie statt 200 Gramm auch 300 Gramm Marmelade verwenden.

Jetzt kommt der spaßige Teil: Mit dem Spritzbeutel ein Kreuzmuster auf die Marmelade formen. Schieben Sie das Blech nun in den vorgeheizten Backofen bei 170 Grad Celsius (340 Grad Fahrenheit) für etwa 35 Minuten auf der mittleren Schiene. Sobald es fertig ist, lassen Sie es 10 Minuten abkühlen, bevor Sie es in Quadrate schneiden. Lassen Sie die Linzer Schnitten abschließend vollständig abkühlen, bevor Sie sie mit Puderzucker bestäuben. Profi-Tipp: Dieses Dessert schmeckt am nächsten Tag, am Tag danach usw. noch besser. Aber seien wir ehrlich – so lange wird es nicht dauern!

Die Linzer Schnitten sind ein Dessert, das nicht nur wegen seines köstlichen Geschmacks, sondern auch wegen seiner Vielseitigkeit beliebt ist. Ob beim gemütlichen Beisammensein mit den Liebsten oder zu einem besonderen Anlass, dieser Leckerbissen wird garantiert ein Hit sein. Außerdem ist es schnell und einfach zuzubereiten, auch für diejenigen mit wenig Backerfahrung. Warum probieren Sie also nicht dieses Rezept aus und verleihen Ihrem Desserttisch einen Hauch von österreichischem Charme? Vertraue uns; Du wirst es nicht bereuen. Viel Spaß beim Backen und guten Appetit!

Similar Posts

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *