Knoblauch Champignons in leckere Rahmsoße in wenigen Minuten

Champignon-Rahmsauce Rezept

Zutaten

  • 650 g Champignons
  • 1 Zwiebel
  • 50 g Butter (zum Anbraten)
  • 1 TL Mehl
  • 120 ml Gemüsebrühe
  • 250 g Rahm (Sahne)
  • 3 Knoblauchzehen
  • Salz, Pfeffer
  • Petersilie (nach Wahl)

Zubereitung

  1. Vorbereitung der Zutaten:
  • Zuerst die Champignons gründlich säubern. Dies kann mit einem Küchentuch oder einer speziellen Pilzbürste gemacht werden, um Schmutz und Erde zu entfernen. Vermeiden Sie es, die Pilze unter fließendem Wasser zu waschen, da sie sich sonst mit Wasser vollsaugen können.
  • Die Zwiebeln schälen und in kleine, feine Würfel schneiden.
  • Die Knoblauchzehen schälen und ebenfalls fein hacken oder durch eine Knoblauchpresse drücken.
  • Wenn Sie frische Petersilie verwenden, diese waschen, trocken schütteln und fein hacken.
  1. Anbraten der Champignons und Zwiebeln:
  • Die Butter in einer großen Pfanne bei mittlerer Hitze schmelzen lassen.
  • Die gewürfelten Zwiebeln und die gehackten Knoblauchzehen in die Pfanne geben und glasig dünsten. Dies dauert etwa 2-3 Minuten.
  • Die vorbereiteten Champignons hinzufügen und alles zusammen anbraten, bis die Pilze leicht gebräunt und die Zwiebeln schön weich sind. Dies kann etwa 5-7 Minuten dauern.
  1. Andicken mit Mehl:
  • Sobald die Champignons und Zwiebeln gut angebraten sind, das Mehl gleichmäßig über das Gemüse stäuben und gut umrühren, damit sich keine Klumpen bilden. Das Mehl hilft, die Sauce später zu binden und ihr eine cremige Konsistenz zu geben.
  1. Ablöschen und Köcheln:
  • Nun die Gemüsebrühe und den Rahm (Sahne) langsam in die Pfanne gießen. Dabei ständig rühren, um das Mehl gut zu verteilen und eine glatte Sauce zu erhalten.
  • Die Hitze etwas reduzieren und die Champignon-Rahmsauce etwa 12 bis 15 Minuten leicht köcheln lassen, bis sie eingedickt ist und die Aromen sich gut verbunden haben.
  1. Abschmecken und Verfeinern:
  • Die Sauce mit Salz und Pfeffer abschmecken. Je nach Geschmack können Sie hier auch noch andere Gewürze hinzufügen.
  • Wenn die Sauce zu flüssig ist, kann sie durch zusätzliches Mehl weiter gebunden werden. Dazu etwas Mehl in wenig kaltem Wasser anrühren und in die köchelnde Sauce einrühren, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.
  • Zum Schluss die fein gehackte Petersilie unterrühren. Sie verleiht der Sauce eine frische Note und eine schöne grüne Farbe.
  1. Servieren:
  • Die fertige Champignon-Rahmsauce ist vielseitig einsetzbar. Sie passt hervorragend zu Fleischgerichten wie Schnitzel oder Steak, aber auch zu Nudeln, Reis oder Kartoffeln.
  • Die Sauce kann sofort heiß serviert werden. Sie können sie auch im Voraus zubereiten und kurz vor dem Servieren noch einmal aufwärmen.
  1. Tipp:
  • Für eine besonders cremige Variante können Sie einen Teil des Rahms durch Crème fraîche ersetzen.
  • Auch eine Prise Muskatnuss kann der Sauce eine feine, zusätzliche Geschmacksnote verleihen.

Guten Appetit!

Zusätzliche Informationen:

  • Nährwerte: Die Champignon-Rahmsauce ist relativ reichhaltig durch den Rahm und die Butter, bietet jedoch auch wertvolle Nährstoffe aus den Champignons und der Petersilie.
  • Variationsmöglichkeiten: Für eine vegane Variante können Sie pflanzliche Alternativen zu Butter und Sahne verwenden, wie Margarine und Soja- oder Hafersahne.
  • Lagerung: Die Sauce hält sich im Kühlschrank bis zu zwei Tage und kann auch eingefroren werden, um sie später schnell aufwärmen zu können.

Similar Posts

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *