Kirschkuchen mit Vanillepudding, Oh nein der ist wahnsinnig lecker

Kirsch-Mandel-Puddingkuchen

Dieser köstliche Kirsch-Mandel-Puddingkuchen kombiniert einen saftigen Teig mit cremigem Pudding, süßen Kirschen und knusprigen Mandelblättchen. Perfekt für jede Kaffeetafel und ein echter Hingucker! Hier ist das vollständige Rezept mit allen Details, die Sie für die Zubereitung benötigen.

Zutaten:

Für den Teig:

  • 2 Eier
  • 4 EL Zucker
  • 170 g Zucker
  • 170 g Butter oder Margarine
  • Schale von 1 Bio-Zitrone (fein abgerieben)
  • 200 g Mehl
  • 8 EL Milch

Für den Pudding:

  • 1 Packung Vanillepuddingpulver
  • 2 EL Zucker
  • 400 ml Milch (3-4 EL für das Anrühren des Puddingpulvers)

Für den Belag:

  • 1 Glas Sauerkirschen (abgetropft, ca. 350 g)
  • 5 EL Mandelblättchen

Zum Bestreuen:

  • Puderzucker

Zubereitung:

  1. Vorbereitung:
  • Den Backofen auf 175°C (Ober-/Unterhitze) vorheizen.
  • Eine Springform (ca. 26 cm Durchmesser) mit Backpapier auslegen. Der Rand der Form kann leicht eingefettet werden, um das Lösen des Kuchens zu erleichtern.
  1. Teig vorbereiten:
  • Die Eier trennen. Das Eiweiß in eine fettfreie Schüssel geben und steif schlagen. Während des Schlagens nach und nach 2 EL Zucker einrieseln lassen, bis der Eischnee fest und glänzend ist.
  • In einer anderen Schüssel die Butter oder Margarine mit den restlichen 170 g Zucker und der abgeriebenen Zitronenschale cremig rühren. Dies dauert etwa 5 Minuten.
  • Die Eigelbe einzeln unter die Butter-Zucker-Mischung rühren, bis sie vollständig eingearbeitet sind.
  • Das Mehl in mehreren Portionen abwechselnd mit 8 EL Milch unter die Butter-Zucker-Ei-Masse rühren. Nur so lange rühren, bis alle Zutaten gerade eben vermischt sind.
  • Den steif geschlagenen Eischnee vorsichtig mit einem Teigschaber oder Schneebesen unter den Teig heben, um die Luftigkeit des Teiges zu erhalten.
  • Den Teig in die vorbereitete Springform füllen und gleichmäßig glatt streichen.
  1. Pudding zubereiten:
  • Das Puddingpulver mit 2 EL Zucker und 3-4 EL der Milch glatt rühren. Es sollten keine Klümpchen mehr vorhanden sein.
  • Die restliche Milch (ca. 400 ml) in einem Topf zum Kochen bringen. Das angerührte Puddingpulver einrühren und unter ständigem Rühren nochmals aufkochen lassen. Den Pudding für etwa 1 Minute kochen, dabei ständig rühren, bis er eindickt.
  • Den heißen Pudding sofort gleichmäßig auf den vorbereiteten Teig in der Springform geben und glatt streichen.
  1. Kirschen und Mandeln:
  • Die abgetropften Sauerkirschen gleichmäßig auf dem Pudding verteilen. Achten Sie darauf, dass die Kirschen gut verteilt sind, sodass jeder Bissen später Kirschen enthält.
  • Die Mandelblättchen gleichmäßig über die Kirschen streuen.
  1. Backen:
  • Die Springform in den vorgeheizten Backofen auf die mittlere Schiene stellen. Den Kuchen bei 175°C für ca. 60 Minuten backen. Der Kuchen ist fertig, wenn er goldbraun ist und der Pudding fest geworden ist. Falls der Kuchen zu schnell bräunt, kann die Oberfläche mit Alufolie abgedeckt werden.
  1. Abkühlen und Servieren:
  • Den Kuchen aus dem Ofen nehmen und in der Form vollständig auskühlen lassen. Dies dauert mindestens 2 Stunden, damit der Pudding fest werden kann und der Kuchen seine Form behält.
  • Nach dem vollständigen Auskühlen den Kuchen vorsichtig aus der Springform lösen. Dafür mit einem Tafelmesser den Rand entlang fahren, um den Kuchen zu lösen.
  • Den Kuchen auf eine Servierplatte setzen und vor dem Servieren großzügig mit Puderzucker bestäuben. Nach Belieben kann der Kuchen auch mit frischen Himbeeren und Minzblättern dekoriert werden.
  1. Genießen:
  • Schneiden Sie den Kuchen in Stücke und servieren Sie ihn Ihren Gästen. Dieser Kuchen schmeckt besonders gut, wenn er einige Stunden durchgezogen ist, daher kann er auch gut am Vortag zubereitet werden.

Tipps:

  • Kühlzeit beachten: Der Kuchen sollte mindestens 2 Stunden, am besten über Nacht, im Kühlschrank durchziehen. Dadurch wird der Pudding fest und der Kuchen lässt sich besser schneiden.
  • Variation: Anstelle der Sauerkirschen können auch andere Früchte wie Himbeeren, Blaubeeren oder Pfirsiche verwendet werden.
  • Aufbewahrung: Der Kuchen hält sich im Kühlschrank gut 2-3 Tage. Am besten abgedeckt lagern, damit er nicht austrocknet.

Guten Appetit!

Meine lieben, wenn euch das Rezept gefällt, bitte hinterlassen Sie einen Kommentar! Ihre Rückmeldungen sind uns wichtig und helfen dabei, noch mehr köstliche Rezepte zu teilen.

Similar Posts

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *