Frikadellen aus dem Backofen, Den schlägt kein anderer

Der ultimative Genuss: Knusprige Frikadellen mit einer herzhaften Note

Frikadellen sind ein wahrer Klassiker in der deutschen Küche. Diese kleinen, herzhaften Fleischbällchen sind nicht nur unglaublich vielseitig, sondern auch ein echter Publikumsliebling. Egal ob auf Familienfeiern, beim Grillen oder als schnelles Abendessen – Frikadellen gehen einfach immer. Doch dieses Rezept hebt die traditionellen Frikadellen auf ein neues Level, indem es köstliche Aromen mit einer knackigen Textur kombiniert. Lassen Sie sich von dieser Anleitung inspirieren und zaubern Sie Frikadellen, die garantiert begeistern.

Zutaten

  • 1 kleine Zwiebel(n) oder eine Tasse Röstzwiebeln
  • 2 EL Senf
  • 3 EL Ketchup (Curry- oder Tomatenketchup)
  • 3 EL warmes Wasser
  • 550 g gemischtes Hackfleisch
  • 1 großes Ei
  • 3 EL Paprikapulver
  • Einige gehackte Kräuter (z. B. Petersilie, Schnittlauch oder Thymian)
  • Salz und Pfeffer
  • 2 Tassen Paniermehl

Zubereitung

Vorbereitung der Masse

  1. Mischen der Basis:
  • Zuerst das warme Wasser mit dem Paprikapulver verrühren, bis es sich vollständig aufgelöst hat.
  • Senf, Ketchup und Ei dazugeben und weiterrühren, bis eine sämige Masse entsteht. Diese Mischung bildet die geschmackliche Grundlage Ihrer Frikadellen und sorgt für eine perfekte Bindung der Zutaten.

Hackfleischmischung

  1. Verfeinern der Frikadellenmasse:
  • Die Zwiebel klein hacken oder alternativ Röstzwiebeln verwenden. Röstzwiebeln geben eine zusätzliche Knusprigkeit und einen intensiveren Geschmack.
  • Das Hackfleisch, die gehackten Kräuter und das Paniermehl zur vorbereiteten Flüssigkeit hinzufügen.
  • Alles gut durchkneten, bis sich alle Zutaten miteinander vermischt haben. Das ist der Moment, in dem die Aromen sich verbinden und die perfekte Konsistenz entsteht.
  • Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Vergessen Sie nicht, dass die Mischung gut gewürzt sein sollte, um den vollen Geschmack zu entfalten.

Formen der Frikadellen

  1. Kugeln formen:
  • Aus der Masse Kugeln formen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Achten Sie darauf, dass die Frikadellen gleichmäßig groß sind, damit sie gleichmäßig garen.

Backen

  1. Backen:
  • Die Frikadellen im vorgeheizten Ofen bei 210°C etwa 20-30 Minuten backen, je nach Größe der Frikadellen. Während des Backens entwickelt sich eine schöne, knusprige Kruste, die die Frikadellen besonders lecker macht.
  • Sie können ruhig schön dunkel werden, da sie dann besonders knusprig sind. Achten Sie jedoch darauf, dass sie nicht verbrennen.

Unser Tipp

  • Um Kalorien zu sparen, können Sie auch Geflügelhackfleisch verwenden. Es ist eine leichtere Alternative und schmeckt genauso gut.

Serviervorschläge

  • Traditionell: Frikadellen passen hervorragend zu Kartoffelsalat oder frischem Brot.
  • Modern: Verwenden Sie die Frikadellen als Burger-Patty und kombinieren Sie sie mit verschiedenen Toppings und Saucen.
  • Kreativ: Servieren Sie die Frikadellen mit einer reichhaltigen Soße und Beilagen wie Gemüse und Kartoffeln für ein herzhaftes Abendessen.

Fazit

Diese Frikadellen sind nicht nur einfach zuzubereiten, sondern auch unglaublich vielseitig. Ob als Snack, Hauptgericht oder Teil eines Buffets – sie sind immer ein Genuss. Probieren Sie dieses Rezept aus und genießen Sie die köstliche Kombination aus saftigem Fleisch und knuspriger Kruste. Guten Appetit! Wenn Ihnen das Rezept gefällt, hinterlassen Sie bitte einen Kommentar. Vielen Dank!

Similar Posts

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *