10 Minuten Quarkkuchen ohne Boden, macht süchtig!

Köstlicher Quark-Grieß-Kuchen

Zutaten:

  • 150 g Margarine
  • 200 g Zucker
  • 100 g Grieß (Weichweizengrieß)
  • 1 Packung Puddingpulver (Vanille oder Saucenpulver)
  • 3 Eier
  • 1 kg Quark (Magerquark)
  • 1 Prise Salz
  • etwas Puderzucker zum Bestäuben
  • Fett für die Form

Zubereitung:

  1. Vorbereitung:
  • Den Backofen auf 190°C (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Die Eier trennen, dabei das Eiweiß in eine separate, saubere Schüssel geben.
  1. Teigzubereitung:
  • Margarine und 150 g Zucker in einer großen Rührschüssel schaumig schlagen, bis die Mischung hell und cremig ist.
  • Die Eigelbe nach und nach hinzufügen und jedes gut unterrühren, bis die Masse schön cremig ist.
  • Quark, Grieß, Puddingpulver und eine Prise Salz hinzufügen. Alles gut verrühren, bis eine homogene Masse entsteht.
  1. Eiweiß schlagen:
  • Die Eiweiße mit den restlichen 50 g Zucker steif schlagen. Der Zucker sollte dabei langsam eingerieselt werden, um eine stabile Baisermasse zu erhalten.
  • Den steifen Eischnee vorsichtig unter die Quarkmasse heben. Hierbei vorsichtig vorgehen, um die Luftigkeit der Masse zu erhalten.
  1. Backform vorbereiten:
  • Den Boden einer Springform (26 cm Durchmesser) mit Backpapier auslegen und den Rand einfetten. Dies verhindert das Ankleben des Teigs und erleichtert das Herauslösen des fertigen Kuchens.
  • Die Teigmasse gleichmäßig in die vorbereitete Springform füllen und glatt streichen.
  1. Backen:
  • Den Kuchen im vorgeheizten Ofen bei 170°C (Ober-/Unterhitze) etwa 70 Minuten backen. Den Kuchen nach 50 Minuten eventuell mit Alufolie abdecken, damit er nicht zu dunkel wird.
  • Mit einem Holzstäbchen überprüfen, ob der Kuchen durchgebacken ist. Wenn kein Teig mehr am Stäbchen klebt, ist der Kuchen fertig.
  1. Abkühlen lassen:
  • Den fertigen Kuchen aus dem Ofen nehmen und in der Form auf einem Kuchengitter vollständig abkühlen lassen. Dies verhindert, dass der Kuchen beim Herauslösen bricht.
  • Sobald der Kuchen vollständig abgekühlt ist, vorsichtig aus der Springform lösen und auf eine Servierplatte setzen.
  1. Servieren:
  • Vor dem Servieren den Kuchen mit etwas Puderzucker bestäuben. Dies verleiht dem Kuchen ein ansprechendes Aussehen und eine leichte zusätzliche Süße.
  • Der Kuchen kann pur genossen werden oder mit frischen Früchten, Schlagsahne oder einer Fruchtsauce serviert werden.

Tipp:

  • Sie können den Kuchen auch mit einer Fruchtsauce oder frischen Beeren garnieren, um ihm eine fruchtige Note zu verleihen.

Guten Appetit!

  • Wenn Ihnen das Rezept gefällt, hinterlassen Sie bitte einen Kommentar und teilen Sie Ihre Erfahrungen. Ihre Rückmeldungen sind uns sehr wichtig!

Similar Posts

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *